Ganztagsschule

 

Was sind die Unterschiede zwischen der offenen (OGTS) und der gebundenen Ganztagsschule (GGTS)?

Die gebundene Ganztagsschule findet im Klassenverband statt. Jeder Schüler hat von Montag bis Donnerstag zwei Unterrichtsstunden am Nachmittag (Unterrichtsschluss ist um 15.30 Uhr). Der Wahlunterricht ist am Donnerstag Teil der gebundenen Ganztagsschule. Die Hausaufgaben (Übungs- und Lernezeiten) sind über den Schultag hinweg in den Unterricht integriert. Somit müssen nach Schulschluss nur noch mündliche Lernphasen (Wiederholung von Vokabeln, mündliche Unterrichtsvor- und nachbereitungen) zu Hause erledigt werden. Alle Unterrichtsstunden werden von unseren Lehrkräften gestaltet. Da am Freitag kein Ganztagesunterricht stattfindet, gibt es hier auch schriftliche Hausaufgaben.

Die offene Ganztagsschule ist eine Betreuungsform von 13.10 bis 16.00 Uhr, die je nach Bedarf an 2, 3 oder 4 Nachmittagen pro Woche (ebenfalls von Montag bis Donnerstag) von denjenigen Schülern wahrgenommen werden kann, die sich in den regulären (also nicht gebundenen) Klassen befinden. Auch hier wechseln Erholungsphasen und Hausaufgabenzeiten ab. Die Kollegen der Ganztagsschule sind jedoch keine Lehrkräfte des Gymnasiums und auch keine Nachhilfelehrkräfte sondern Mitarbeiter unseres Kooperationspartners, der gfi GmbH, München und betreuen die Schüler bei den Hausaufgaben und der Freizeitgestaltung.

Wann steht fest, welche Ganztagsformen es geben wird?

Nach der Einschreibung im Mai haben wir offizielle Zahlen mit denen wir dann die Entscheidung treffen können. Eine Offene Ganztagesschule wird es mit Sicherheit geben; eine Gebundene Ganztagesschule ist sehr wahrscheinlich. Derzeit haben wir fünf gebundene Ganztagesklassen.

 

 

Der offene Ganztag

Wie sicher ist es, dass es einen offenen Ganztag gibt?

Es ist sicher. Die seit diesem Schuljahr bestehende Partnerschaft mit der gfi GmbH, München setzen wir fort. Lediglich die Anzahl der Gruppen kann sich abhängig von der Zahl Anmeldungen verändern.

Was gibt es an zusätzlichen Angeboten im offenen Ganztag?

Über die Zusatzangebote informiert der Träger der Offenen Ganztagsschule. Unsere Schüler können selbstverständlich auch das Wahlkursangebot der Schule nutzen.

Wann muss man die Betreuungstage für den offenen Ganztag festlegen?

Sie melden uns spätestens am 19.05.20 bei der Einschreibung Ihren Bedarf an.

 

 

Der gebundene Ganztag

Wie sicher ist es, dass mein Kind in der gebundenen Ganztagsklasse einen Platz bekommt?

Für unsere Schule sind jeweils pro Jahrgangsstufe 5-7 vier Klassen im gebundenen Ganztag vorgenehmigt. Dies sollte normalerweise reichen. Falls weiterer Bedarf besteht, werden wir mit den zuständigen Stellen Gespräche führen.

Bis zu welcher Jahrgangsstufe wird der gebundene Ganztag voraussichtlich angeboten?

Der gebundene Ganztag kann bis einschließlich Klasse 10 angeboten werden und wird von uns angeboten, solange er nachgefragt wird. Aus Hospitationen an Schulen, die gebundene Ganztagsklassen bis zur 10. Klasse eingerichtet haben, wissen wir auch, dass das sehr gut funktioniert.

Kann es auch mehrere Ganztagsklassen geben?

Ja. Vier Klassen sind vorgenehmigt.

Für wie viele Jahre ist die Anmeldung für den gebundenen Ganztag verpflichtend?

Jeweils für ein Jahr.

Gibt es im gebundenen Ganztag gezielte Angebote wie eine bestimmte Sportart oder ein Instrument?

Die genaue Ausgestaltung des gebundenen Ganztags kann von Jahr zu Jahr variieren. Wir evaluieren unsere Angebote und werden dann in verschiedenen Bereichen detwas anbieten. Die bisherige Erfahrung zeigt, dass wir, obwohl wir eine sehr kleine Schule sind, ein sehr breites Spektrum anbieten können.