Starte mit mir in ein neues Schulleben…

Das neue Gymnasium in Freiham öffnet am 10. September 2019 seine Pforten mit mir, Thomas Schranner, als Schulleiter.

Ich freue mich schon sehr auf meine neue Aufgabe und darauf, viele interessierte Schülerinnen und Schüler, deren Eltern sowie engagierte Lehrkräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennenlernen zu dürfen.

Eine gute Zusammenarbeit mit allen zukünftigen Schulmitgliedern ist mir sehr wichtig, damit wir gemeinsam eine Schule mit Herz schaffen, an der sich alle wohlfühlen. Die Vorbereitungen hierfür laufen schon auf Hochtouren.

Die Schule wird nach dem Lernhauskonzept gebaut, d.h. Lernen findet in kleinen, überschaubaren Lerninseln statt, so dass die Schülerinnen und Schüler in der großen Schule jederzeit Geborgenheit und Ruhe erfahren. Entspannte Zeiten der Begegnung zwischen Lehrern und Schülern auch außerhalb des Unterrichts sind mir dabei besonders wichtig.

Erste grundlegende Informationen erhalten Sie immer wieder aktualisiert hier auf der Internetseite der Schule. Darüber hinaus findet am Mittwoch, dem 20.02.19, um 19.00 Uhr in den Räumen des Max-Plank-Gymnasiums ein Informationsabend statt, an dem ich Sie zusammen mit meinem Team über alles Wissenswerte informieren möchte und Ihre Fragen beantworte.

Gerne können Sie mich auch jetzt schon per E-Mail oder per Telefon am Gymnasium Olching erreichen, an dem ich derzeit stellvertretender Schulleiter bin. Ihre Fragen können wir dann in einem persönlichen Gespräch klären.

Herzliche Grüße

Thomas Schranner, StD







Ein paar Fakten, die schon feststehen

  • Das Gymnasium Freiham startet zum Schuljahr 2019/20 mit den Klassenstufen 5-7.
  • Die Schule ist ein naturwissenschaftliches und sprachliches Gymnasium mit Latein bzw. Französisch als 2. und voraussichtlich Spanisch als 3. Fremdsprache.
  • Die Schule wird nach dem Lernhauskonzept gebaut, so dass moderne Unterrichtsformen ideal umgesetzt werden können.
  • Damit die pädagogischen Konzepte umgesetzt werden können und z.B. die Schultaschenlast reduziert wird, wird das Doppelstundenprinzip angewandt.
  • Es gibt eine enge Zusammenarbeit mit der Realschule, sodass ein eventueller späterer Wechsel erleichtert wird.
  • Ein Erfahrungsaustausch mit den Grundschulen im Umfeld der Schule wird bereits in diesem Schuljahr durchgeführt, so dass ein optimaler Übergang von der Grundschule in die neue Welt des Gymnasiums geschaffen werden kann.
  • In Kooperation mit der Realschule wird es auf dem Campus eine offene Ganztagesbetreuung geben.
  • Die campuseigene Mensa bietet eine Pausen- und Mittagsverpflegung an.



Sie möchten mehr erfahren ?